Wer wir sind

1982 bis heute - Kurze Historie

Karriere

Starten Sie durch in unserem Team

Messen

Lernen Sie uns und unsere Produkte persönlich kennen

Imagefilm

Video über unser Unternehmen

Aktuelles

Neuigkeiten von und über uns

Kontakt

Erreichen Sie uns über unser Kontaktformular

Anfahrt

So finden Sie uns

2020

GSt-Serie

Mit der in 2020 begonnenen Markteinführung der neuen, hochmodernen HMI Serie „GSt" ist Graf-Syteco bestens aufgestellt für die neuesten Anforderungen in den Bereichen der User Experience, der technischen Funktionalität, der Formensprache sowie der Robustheit im Einsatz auf mobilen Arbeitsmaschinen. Die nahezu reflexionsfreien Displays lassen sich aus jeder Richtung auch bei stärkster Sonneneinstrahlung problemlos ablesen. Alle Geräte sind mit robustem Aluminium-Druckgußgehäuse verfügbar und sind sowohl für den Ein-/Aufbau im Innen- als auch im Außenbereich geeignet.

2019

Innovation und stetiges Wachstum

Im Jahr 2019 ist das Unternehmen auf über 70 Mitarbeiter gewachsen und erweitert erfolgreich sein Produktportfolio um Ingenieursdienstleistungen, Technologieberatung sowie Experten-Workshops und Schulungen. Mit verstärktem Fokus auf den Bereich Forschung und Entwicklung, Funktionale Sicherheit und kundenspezifischer Systemintegration setzt Graf-Syteco weiter auf Innovation, Zukunft und stetiges Wachstum.

Bauma Messe 2019, München
Stolz präsentiert das Graf-Syteco Team die neue Geräteserie GSt-E im 10,1-Zoll Displayformat. Bestaunen konnten die Besucher alle Geräte in Aktion anhand eines mobilen Krans. Die Geräte bestechen durch ein solides Aluminium-Druckgussgehäuse, eines ausgeklügelten Kabelkonzeptes, einer Sicherheitsfunktion durch Nothalt sowie hervorragend ablesbare Displays, auch im Sonnenlicht.

2015 - 2018

Neubau und Führungswechsel

Seit dem Umzug in das neue und moderne Niedrigenergie-Firmengebäude mit durchgängiger Solarfassade verstärkt Jürgen E. Müller im Jahr 2015 das Graf-Syteco-Team als neuer Geschäftsführer.

Im Juni 2016 hat Graf-Syteco die Zertifizierung ihres Qualitätsmanagement-Systems nach ISO 9001:2015 abgeschlossen. Seitdem wird das Unternehmen jedes Jahr auf den Prüfstand gestellt und kann aufgrund seiner hohen, internen Standards und ständiger Verbesserungsprozesse laufend erfolgreich re-zertifiziert werden.

In den Jahren 2016/2017 werden neue Aufbau-Bediengeräte im 7-Zoll Format entwickelt, welche schnell in Baumaschinen und kommunalen Nutzfahrzeugen Platz gefunden haben und heute in großen Stückzahlen produziert werden.

Mit dem Ausscheiden von Martin Graf wird Jürgen E. Müller im Jahr 2018, zusammen mit den beiden Söhnen des Unternehmensgründers, Fabian und David Graf, zum Gesellschafter von Graf-Syteco.

Ebenfalls im Jahr 2018 erfolgt die Vorstellung des Softwarekonzepts „GSe" sowie die Markeneintragung der zugehörigen Komponenten VISU, CTRL, OS und CON.

Ab 2011

D-Serie

Seit 2011 bietet Graf-Syteco mit den Bedien- und Steuergeräten der D-Serie hochauflösende Displays (3,5 bis 7 Zoll, mit und ohne Touchbedienung), die zum Einbau in individuelle Dashboards ausgeführt sind. Perfekt ergänzt werden diese Geräte durch zusätzliche Tastaturen der K-Serie, die frei programmierbar sind, Maschinenzustände anzeigen und sogar Steuerungsfunktionen übernehmen können.

2000-2010

AT- und MCQ-Serie

Ausgestattet mit schnellen Prozessoren kommt die AT-Geräteserie Anfang des Jahres 2000 auf den Markt. Die Entwicklung einer firmeneigenen Software sowie der Einsatz von ARM-Prozessoren bringt in Folge die MCQ-Geräteserie mit Displaygrößen von 4,3“ bis 10,4“ auf den Weg. Diese Geräte vereinen erstmals die Idee von Anzeigen, Bedienen und Steuern in einem Produkt. Vor allem im Anwendungsbereich mobiler Arbeitsmaschinen finden sie auf dem Markt hohen Zuspruch und kommen durch ihre Robustheit dauerhaft bei den Kunden zum Einsatz.

90er Jahre

Erfolgreich auf Messen

Graf-Syteco präsentiert sich in den 90er Jahren regelmässig auf der Hannover Messe sowie auf der 1997 erstmals in Nürnberg stattfindenden SPS Messe als kompetenter Hersteller von Bedien- und Steuerungslösungen für den Baumaschinenmarkt. Durch Auftritte auf der Agritechnica und der Interschutz kann das Unternehmen zusätzlich wichtige Kunden im Bereich Agrartechnik und Feuerwehr begeistern und gewinnen.

Seit 1982

Schwäbisches Tüftlertum trifft Ingenieurs-Know-How

Graf-Syteco hat sich seit der Gründung im Jahr 1982 durch den Ingenieur und schwäbischen Tüftler Martin Graf vom 2-Mann-Handwerksbetrieb zu einem international agierenden mittelständischen Technologie-Unternehmen entwickelt. In den 80er Jahren startet die Erfolgsgeschichte mit damals neuartigen elektronischen Zählern, die im darauffolgenden Jahrzehnt durch Textanzeigen und Geräte mit moderner CAN-Bus Technologie ersetzt wird.